~~~> Happy Birthday <~~~

Freudensprünge von Mangan zu seinem 31. Geburtstag

Frech wie immer, zieht er mit seinem stolzen Alter seine „Bedienerin“ Elisabeth Kurzthaler täglich durchs Dorf und zeigt ihr wo es lang geht und das in dem Tempo welches er ebenso vorgibt.

„Happy Birthday“ – du liebe freche Nase !

Bleib noch laaaaangeee so fit wie du bist, das wünscht dir das gesamte Illinggut-Team!

Hier geht’s zum Video:
 https://www.facebook.com/Illinggut/videos/742613176442814

Sichtung 2021 im Pferdesportpark Magna Racino/NÖ

Vom 26.02. bis 01.03.2021 hieß es im über 200ha großen Areal zum zweiten Mal heuer wieder „Halle frei für Österreichs Dressurelite“.

Unter strengen Sicherheits- und Hygienebestimmungen wurde das Sichtungsturnier 2021 ausgetragen.
Alle Klassen – von den Ponys bis zur Großen Tour – waren an diesem Wochenende vertreten und stellten sich den Urteilen des Richterkollegiums, um eine Freigabe der heißbegehrten Startberechtigungen für internationale Turniere zu ergattern. Sichtungsturniere sind für die Starterlaubnis bei internationalen Turnieren verpflichtend und dienen zur Überprüfung der Leistung und Einsatzbereitschaft der Pferde.

Insgesamt wurden über 130 Pferde von ihren Reitern aus ganz Österreich für dieses nationale Dressurturnier genannt.

In den Klassen U25, Mittlere Tour, Kleine Tour, Junge Reiter, Junioren, Pony, Children sind mind. 65% das erforderliche Sichtungsergebnis für die internationale Startberechtigung in Österreich.

Stolz und hochzufrieden durfte Helena Hillebrand sein. Ihr wurde ein Pferd von ihrer Trainerin Michaela Brötzner für die Sichtung zur Verfügung gestellt. Die talentierte Juniorin pilotierte den Wallach „Hope & Glory“ geschickt durch die anspruchsvollen Bewerbe und punktete. Der Lohn war am Freitag über 68% Prozentpunkte und der dritte Stockerlplatz. Am Samstag und Sonntag erreichten die beiden im Durchschnitt knapp 66% und sind somit berechtigt in Österreich an internationalen Turnieren teilzunehmen.
Auch die Stute Grandessa stellte die Juniorin sehr geschickt vor. Hier belegte sie jeweils das Mittelfeld und punkteten für die Höherreihung der Lizenz. Wir gratulieren zur RD4!

Michaela Brötzner und der 10-jährige Fuchswallach „Don Divino“ ritten am Freitag in der Intermediaire A mit knapp 67% auf den dritten Stockerlplatz. Am Samstag und am Sonntag steigerten sich die Beiden und erreichten jeweils die beiden 2. Plätze mit über 67%. Dem Paar gelang daher die Freigabe in dieser Klasse für internationale Turniere 2021.

Herzlichen Glückwunsch!

Saisonstart bei eisigen Temperaturen im Pferdezentrum Stadl Paura/OÖ

Mit einem hochkarätigen Dressurturnier der Kategorie CDN-A* / CDN-B und bis zu minus 15 Grad wurde von 12.-14.02. die Turniersaison für das Jahr 2021 eingeläutet.

Edler Dressursport wurde im Pferdezentrum Stadl Paura geboten. Aufgrund der strengen COVID-19-Bediengungen wurde diese Veranstaltung ohne Zuschauer durchgeführt, jedoch konnten die spannenden Ritte über einen LIVESTREAM von Clip my Horse nachverfolg werden.

„Sieg“ in der Klasse LM hieß es für Tanja Lasthofer und ihrem Wallach „Montecelli“ mit einer Wertnote von 7,2 am Samstag.

Rang zwei ging an Vereinskollegin Anna Gollackner und ihrem Rappwallach „Clic Clac“ was mit einer Wertnote von 6,80 belohnt wurde. Am Sonntag belegten Anna und ihr Wallach das Mittelfeld und konnten hier auch für die Höherreihung der Lizenz wieder punkten.

Die ersten M-Prüfungen absolvierte Helena Hillebrand mit den beiden Stuten Grandessa und Talismann. Auch sie punktete hier für die Höherreihung der Lizenz.

Sehr stark besetzt waren die Dressurprüfungen ab der Klasse S. Einige Championatsreiter und namhafte Berufsreiter nutzten die Chance in Stadl Paura um die Pferde nach einer zwanghaften „Coronapause“ in das Turniergeschehen wieder einzuführen.

Im der Klasse S ritt Anita Oberascher und ihre „Cascada“ mit einer schönen Runde ins Mittelfeld.

Nach einer langen Verletzungspause ist auch Yvonne Schrattenecker mit ihrem Rolex wieder in das Turniergeschehen eingetaucht. Zwei aus der Platzierung mit über 65% beendeten die Beiden die Prüfung am Freitag. Samstag wurde es ebenfalls mit über 65% das Mittelfeld.

Der Sieg ging hier an Christian Schumach / K.

In der Intermediare II platzierte sich der ehrgeizige Wallach „Hope and Glory“ unter Michaela Brötzner mit knapp 69%. Mit Don Divino und über 66% belegten die beiden das Mittelfeld. Der Sieg ging hier wie erwartet an Jessica Breddow Werndl / Deutschland.

Wir gratulieren allen recht herzlich und wünschen alles Gute für die weitere Turniersaison!
Theme: Overlay by Kaira