Im Pferdezentrum Stadl-Paura fanden von 09. bis 11. Juli 2021 die diesjährigen Bundesländermannschaftsmeisterschaften – kurz BLMM – der Allgemeinen Klasse und der Ponys statt. Mit den Pony Mannschaften waren es insgesamt 14 angereiste Teams die um die Titelvergabe ritten.
 
Mit großer Spannung und Vorfreude wurde dem BLMM-Wochenende entgegengefiebert, mussten die letztjährigen Bundesländermannschaftsmeisterschaften im Vorjahr 2020 doch Corona-bedingt leider abgesagt werden. Als Titelverteidiger waren die beiden steirischen Mannschaften in der Favoritenrolle. Sie konnten bei den letzten BLMM 2019 in der Lake Arena sowohl in der Allgemeinen Klasse als auch bei den Ponys zuschlagen.
 
Heuer hatten die Gastgeber aus Oberösterreich ihren Heimvorteil genutzt und bestachen bereits am ersten Meisterschaftstag mit Höchstnoten. Die Niederösterreicher konnten zwar aufholen, mussten sich am Ende aber geschlagen geben. Die Bronzemedaille sicherte sich die Wiener Mannschaft. Dicht dahinter auf Rang 4 setzte sich unsere Salzburger Mannschaft bestehend aus Ute Fiederer Seles mit Lord Landarin, Leonie Stürzenbaum und ihr Wallach Seiltänzer, Helena Hillebrand mit ihrem Wallach Hope & Glory und Michaela Brötzner mit Don Divino.
 
Wir haben uns sehr gefreut, dass wir wieder dabei sein durften um unser Bundesland zu vertreten.
Bedanken möchten wir uns beim Landesfachverband und unserer Dressurreferentin-Referentin Michaela Hutter die uns das ganze Wochenende begleitete und uns eine Team-Ausstattung von Shirt, Jacke und Schabracke zur Verfügung gestellt hat.
 
Des Weiteren veranstaltete das Pferdezentrum offen ausgeschriebene Bewerbe von den Klassen A bis S, was auch wieder voller Begeisterung unserer Reiter genutzt wurde. Ina Schindler und Stephanie Schoosleitner nahmen ihre beiden Pferde „Coverboy“ und „Soleil d’Amour“ mit um Übungsrunden zu drehen. Tanja Lasthofer holte sich mit ihrem Wallach „Montecelli TL“ einen weiteren Punkt zur Höherreihung der Lizenz in der Dressurprüfung der Klasse LP.
 
Auch der RC Elixhausen veranstaltete wieder ein hervorragendes Turnier. Es wurden Dressur- sowie Springprüfungen und auch eine Trophy ausgetragen. Hier konnten ebenfalls wieder schöne Erfolge und einige Platzierungen erzielt werden. „Cheeky Jumper“ konnte unter dem Sattel von Ulrike Bliedung in der Dressurprüfung der Klasse A eine Wertnote von 7,4 erreiten. Gefolgt von Gabriele Kurz und „Meisterhof’s Kate und einer Wertnote von 7,2. Lara Wimmer erhielt mit ihrem Haflinger „Sturmfang“ eine Bewertung von 7,1. Denise Amtmann glänzte mit „Ursache Wirkung’s Marquis De S“ in der Dressurprüfung der Klasse L auf dem ersten Stockerlplatz. Gabriele Kurz pilotierte ihr Pony „Meisterhof’s Kate“ durch die erste Dressurprüfung der Klasse L und erhielt eine tolle Wertnote von 6,2, was zum Schluss der vierte Platz wurde.
 
Herzlichen Glückwunsch!
Am Wochenende vom 02.-04.07.2021 öffnete der Reitclub in Gastein/Salzburg seine Stalltüren und veranstaltete ein Dressurturnier von der Klasse A bis S. Ebenso wurden die Teilbewerbe des Salzburger Landescups, des Salzburger Jugendsommercups und NEXT AWÖ YOUNGSTARS ausgetragen.

Gewinner bei den 3-jährigen Materialpferden des Westösterreichischen Reitpferdechampionats war Stute „Renesmee“, die hervorragend von Anna Seifter vorgestellt wurde.
„Vision“ präsentierte sich unter dem Sattel von Monika Hillebrand im Bewerb „NEXT AWÖ YOUNGSTARS“ (Dressurpferdeprüfung der Klasse A und L) und konnte sich für das Finale beim AWÖ Bundeschampionat im September 2021 im Pferdezentrum Stadl Paura qualifizieren.
In der Dressurprüfung der Klasse LM jubelte über den Sieg Tanja Lasthofer mit „Montecelli TL“. Der zweite Platz ging hier an Anna Seifter mit Haflingerdeckhengst „Arjen B“ dicht gefolgt von unserer Patricia Neumaier mit „Duloxetin Divina“. Den vierten Rang mit einem kleinen Navigationsfehler des Piloten, sicherte sich Denise Langegger mit „Samba Pa Ti“. Dieses Paar ritt in dieser Dressurprüfung am Sonntag eines aus der Platzierung.
Nach einer Verletzungspause ist „Felicia“ und ihre Reiterin „Kristin Voigt“ zurück und konnten in ihrer ersten Dressurprüfung der Klasse L eine Wertnote von 6,8 erreiten.

Herzlichen Glückwunsch 🥳
Salzburger Meisterschaft Dressurreiten
Am Wochenende vom 25.-27.06.2021 stand die Anlage des RC Elixhausen im Mittelpunkt des Salzburger Pferdesportes.

Auf der Reitsportanlage der Familie Gmachl wurde die Salzburger Meisterschaft im Dressurreiten ausgetragen. Auch Austragungen von offenen Dressurbewerben standen am Programm auf der schönen Anlage, die rund 200 Pferde mit ihren Reitern in die Flachgauer Gemeinde lockten.

Wir hatten beste Turnierbedingungen aufgrund der TOP Organisation des Teams in Elixhausen. Von Freitag bis Sonntag wurde in 21 Bewerben Pferdesport vom Feinsten geboten. Höhepunkt des Wochenendes waren die Bewerbe, in denen um die Titel der Salzburger Landesmeister geritten wurde. Für die Meisterschaftswertung wurden jeweils zwei Bewerbe durchgeführt.

Zum ersten Mal Turnierluft schnuppern ließ Ina Schindler ihren Wallach „Coverboy“ der von sich beindrucken ließ und in der Dressurprüfung der Klasse A eine Wertnote von 7,1 erreichte. Die Wertnote von 6,9 wurde es für Franziska Zuhra mit ihrem Pferd „Rising Sun“.
Auch Jungspund „Berrymoon“ konnte unter dem Sattel von Stephanie Schoosleiter seinen ersten Ausflug im Mittelfeld beenden. „Meisterhofs Kate“ vorgestellt von Gabriele Kurz und Anna Gollackner mit ihrem Wallach „Clic Clac“ beendeten die Prüfungen ebenfalls im Mittelfeld.
Monika Hillebrand stellte ihren schicken Wallach „Vision“ in der Dressurpferdeprüfung der Klasse L vor und erhielt eine hervorragende Gesamtbewertung von 8,1.
Sarah Schoosleitner platzierte ihr Pony „Amy“ im lizenzfreien Bewerb mit 7,0 auf den hervorragenden vierten Rang.
Gleichfalls mit 7,0 platzierte sich Denise Langegger vom URC Steggut mit ihrer Stute „Samba Pa Ti“. Jana Bommer ritt mit „Coco Fleur“ ins Mittelfeld der Klasse LM. Knapp aus der Platzierung mit 6,7 ritt Wimmer Lara mit ihrem Haflingerwallach „Sturmfang“ in der Klasse A.
Helena Hillebrand präsentierte die Stute „Talisman“ im Besitz von Nicole Schinwald in der Dressurprüfung der Klasse L, welche sie auf den 4. Rang platzierte. Amtmann Denise vom Reitverein Kuchl-Weiß gewann beide Prüfungen der A und L Dressur mit ihrem Wallach „Ursache Wirkung´s Marquis De S“. Ebenso wurde an diesem Wochenende die Qualifikation für das Haflinger Europachampionat ausgetragen, wo sich Anna Seifter mit dem Deckhengst „Arjen B“ in der Dressurprüfung der Klasse LM mit 70,145% qualifizieren konnte.

In der Allgemeinen Klasse krönte sich Michaela Brötzner mit „Don Divino“ souverän zum VIZE-LANDESMEISTER hinter Diana Porsche mit ihrem Schimmel „Fairtrade“. Anita Oberascher belegte mit ihrer Stute „Cascada“ das Mittelfeld.

In der Klasse der „Young Rider“, in der Reiter bis zum Alter von 21 Jahre startberechtigt sind, konnte Helena Hillebrand mit ihrem Pferd „Hope and Glory“ nach einem Sieg und einem zweiten Rang die Silbermedaille mit nach Hause nehmen.

Auf diesem Weg möchten wir uns noch einmal beim RC Elixhausen, vor allem bei Maria Gmachl mit Team für diese gelungene Veranstaltung bedanken und freuen uns wenn wir wieder kommen dürfen.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer an diesem Wochenende!
Dressurturnier Pillersee/Tirol
Beim Strasserwirt in St. Ulrich am Pillersee/Tirol wurde an drei Tagen (18.-20.06.2021) bester Dressursport geboten. 4 Starts und 4 Platzierungen – für Michaela Brötzner mit den Pferden „Hope & Glory“ und „Don Divino“. Bei rund 30 Startern in der Klasse S, dominiert von Deutschland, ritt sie die beiden Pferde „Don Divino“ und „Hope an Glory“ am Samstag ex aequo auf den vierten Rang.
Mit knapp 70% wurde es am Sonntag Rang zwei mit „Hope and Glory“ und Rang 4. mit „Don Divino“ ebenso über 69%.
 
Herzlichen Glückwunsch!
Dressurturnier Zell am See/Salzburg

Turnierveranstaltung des Porsche Reitclubs geht vergangenes Wochenende 18.-20.06.2021 erfolgreich über die Bühne. Perfekte Bedingungen, begeisterte Zuseher, gutes Gastroangebot und Spannung pur wurde in Zell am See/Salzburg geboten. Bis zu 500 Starts an diesem Wochenende wurden an der neu renovierten Anlage gezählt.

Den lizenzfreien Bewerb gewann mit einer hervorragenden Wertnote von 7,8 Sarah Schoosleitner mit ihrem Pony „Amy“.

In der Dressurprüfung des Salzburger Landescup der Klasse L, setze sich Patricia Neumaier und ihre Stute „Duloxetin Divina“ auf Rang drei. Gefolgt von Vereinskollegin Anna Gollackner mit ihrem „Clic Clac“ auf Rang vier.

In der Dressurprüfung des Salzburger Landescup der Klasse LM, konnte Patricia die Wertnote von 7,3 und somit Platz zwei erreichen. Anna schnappte sich hier mit einer Wertnote von 6,8 den vierten Platz.

Herzlichen Glückwunsch!
Vielseitigkeitsturnier in Waidach/Salzburg

Die Anlage der Familie Voglreiter und des U.R.C. Waidach war vergangenes Wochenende vom 03.-06.06.2021 Brennpunkt der Vielseitigkeit Szene in Österreich.

In dieser Königsdisziplin wurde ein nationales sowie internationales, zugleich auch die Salzburger und Tiroler Meisterschaften, sowie die Bundesländermannschaftsmeisterschaften und ein Sichtungsturnier für das Europachampionat der Haflinger ausgetragen.
 
Der U.R.C. Waidach stellten gemeinsam mit Andreas Riedl ein top organisiertes Vielseitigkeitsturnier auf Salzburg´s einziger Vielseitigkeitsstrecke auf die Füße.
Der unermüdliche Einsatz aller Mitglieder und ehrenamtlichen Helfer machte sich bezahlt.
 
Martina Seidl setzte sich mit ihrer Stute „Landfürstin CJ“nach einer gelungen Dressur an die Spitze des Starterfeldes der Sazburger Landesmeisterschaft der Norikerpferde.
Auch nach einem Nullfehlerritt im Gelände sowie im Parcoursspringen, konnte das Paar den sensationellen ersten Platz am Podium behalten und wurde Salzburger Landesmeister Vielseitigkeit 2021.
 
Gefolgt von Vereinskollegin Katharina Brötzner mit „Maximo-Diamant XVII“, die sich den VIZE-Landesmeistertitel und somit die Silbermedaille sicherte.
 
Auch in der Mannschaftwertung hieß es GOLD für die beiden Walserinnen „Martina Seidl“ und „Katharina Brötzner“ zu deren zwei Reiter vom U.R.C. Waidach zur Mannschaft zählten um Mannschaftlich daran teilnehmen zu können. Die Reiterinnen vom U.R.G. Waidach „Madeleine Fischer“ und „Sandra Höllwerth“ trugen zu dem Mannschaftsergebnis erfolgreich bei.
 
Die Stute „Duloxetin Divina“ konnte mit Patricia Neumaier die Vielseitigkeitsprüfung A** mit einer gelungen Dressur und einem fehlerfreien Geländeritt das Mittelfeld beenden.
 
Herzlichen Glückwunsch an die Medaillengewinner sowie den tollen Ritten an diesem Wochenende.
Alle guten Dinge sind drei…
 
Dritter Start – Dritter Sieg für „Sabrina Brötzner“ beim Voltigierturnier am 5.6.2021 in Zell am See/Salzburg.

D a n k e !
An den Voltigierverein Rot-weiß Salzburg für die Top Vorbereitung der Kids und natürlich nicht zu vergessen die ganzen Pferde, die alle Kinder immer so brav durch den Zirkel befördern.

Fotoquelle: Ursula Freund
STEWARD „ S t e l l a “
CDI **** Achleiten / OÖ
 
Vom 27.–30. Mai 2021 fand im herrschaftlichen Schlosspark von Achleiten mit seinem alten Baubestand vor der malerischen Kulisse des Schlosses Achleiten das 24. CDI statt.
Die Präsidentin Sissy Max-Theurer bot beste Voraussetzungen für Dressursport auf allerhöchstem Niveau und wir freuten uns dort dabei sein zu dürfen.
 
Erst seit einem Monat ein Team…
…Helena Hillebrand reiste mit ihrem „Hope & Glory“ nach Achleiten zu ihrem ersten Internationalen Turnier. Nach einem vorbildlichen VET Check am Donnerstag und einem Training am Freitag stand der erste Start am Samstag am Programm.
 
Kleine Kommunikationsprobleme gab es noch am Samstag in der Trabtour – leider verwechselte der Wallach die M-Dressur und zeigte nach der Grußaufstellung schon einen wunderschönen Piaffe – Passage Übergang. Das wollten die Richter natürlich nicht sehen … 😊 die Galopptour hingegen wurde mit 7er und 8er Noten belohnt.
Deutlich besser verstanden sich die beiden am Sonntag und ritten gleich auf den dritten Podestplatz.
 
Sehr viele schöne Momente wurden an beiden Tagen von dem Paar gezeigt und wir freuen uns schon sehr was die Zukunft hier noch so bringt.
 
„Wir sind erst seit einem Monat ein Team und es war unser erstes internationales Turnier, da gibt es viel zu Lernen. Er ist ein ehrgeiziges Energiebündel, ein Sportler, da muss man die Energie noch bündeln. Aber wir machen uns keinen Druck und nehmen von hier viel mit“, sagt die 17-jährige Salzburger Gymnasiastin.
 
FEI Junior Individual Test
1. Anna-Katharina Schwarzlmüller (AUT), Sansita 70,912
2. Natalia Plata (POL), Dolcetto 67,706 Prozent
3. Helena Hillebrand (AUT), Hope and Glory 65,0
3. Valentina Merli (ITA), Le Bom 65,0
5. Sofia Laura Petranova (SVK) Alice im Wunderland 53,353
Einiges Los war am vergangenen Pfingstwochenende (21.-24.05.2021)!
 
Auf rund fünf verschiedenen Veranstaltungen präsentierten sich unsere Mitglieder und wurden mit Siegen und Platzierungen belohnt.
 
Die Sparten Dressur, Springen, Vielseitigkeit, Fahren und Voltigieren standen am Pfingstwochenende am Programm.
Damit den daheimgebliebenen nicht langweilig wurde, gab es an diesem Wochenende auch noch einen Dressurkurs.
 
CDNNH-C
Am Wiesenhof in Oberalm/Salzburg wurde das 1. Cup-Turnier der Haflinger- und Norikerreiter veranstaltet. Am Samstag wurde wie üblich mit der Dressur gestartet.
Lara Wimmer konnte mit ihrem Haflinger „Sturmfang“ eine bravouröse Vorstellung in der Dressurprüfung der Klasse A zeigen und diesen Bewerb mit einer Wertnote von 7,0 gewinnen.
 
CDN-A* CDN-B
Der Reitclub Steyr/Oberösterreich eröffnete die Turniersaison mit einem dreitägigen Dressurturnier. Das wunderschöne Ambiente gepaart mit einer Spitzenküche ließen keine Wünsche offen.
Jana Bommer machte sich mit ihrer Fuchstute „Coco Fleur“ auf den Weg und eritt mit einer Wertnote von 6,4 den zweiten Platz in der Dressurprüfung der Klasse LM.
 
CSN-B* CSNP-C
Der SRC Lamprechtshausen/Salzburg veranstaltete vergangenes Wochenende das fünfte Springturnier in Folge statt.
Beim „Josef Göllner/Leopold Plattner-Gedächtnisturnier“ waren 600 Pferde aus Nah und Fern angereist.
Heike Schindler holte sich mit ihrem Schimmelwallach „Conoor“ im Stilspringen 95cm Bestnoten. Eine 7,2 inkl. Abzügen wurde es aufgrund Spring- und Zeitfehler am Samstag. Am Sonntag platzierte sich das Paar nach einem Abwurf und einer Wertnote von 7,5 auf den achten Rang.
 
CCN-A CCNH-A
Knapp 180 Pferde waren zum Vielseitigkeitsturnier in St.Martin/Oberösterreich zur Familie Scheiblhofer angereist.
Nicht nur Corona hat den Ablauf etwas verändert, sondern leider auch das Wetter. So musste das Veranstalterteam das geplante CCN-NEU am Freitag absagen, doch das Turnier CCN-A hat stattgefunden.
Am Samstag wurden alle Dressurbewerben durchgeführt, Sonntag wurde der Parcours absolviert und am Montag ging es auf die Geländestrecke.
Nicht nur bis zur Klasse L wurde ausgeschrieben, es fanden auch zahlreiche Meisterschaften statt.
Patricia Neumaier belegte mit ihrer Stute „Duloxetin Divina“ in der Gesamtwertung den hervorragenden fünften Rang.
 
CAI-H2-H4-H12* CAIPP2P4P12* CAN-A
In Viechtwang/OÖ ging ein hochkarätiges Fahrturnier über die Bühne. Ein Fahrsport-Highlight, das kein Fahrsportbegeisterter verpassen durfte. Zugleich wurde auch die Sichtung für das Haflinger-Europachampionat.
Hausherr „Leonhard Brötzner“ startete dieses Mal mit Stute „Hareda“ als Einspänner in der Klasse L und konnte nach Dressur, Kegelfahren und Marathon in der Gesamtwertung den hervorragenden dritten Stockerlplatz mit nach Hause nehmen.
Den Wallach „Gradilex“ fuhr Manuela Doppler-Wallner ebenso in der Einzelwertung der Klasse L und erreichte mit ein paar Unstimmigkeiten das Mittelfeld.
 
CVN-A
Das gut besuchte Voltigierturnier wurde im Pferdezentrum Stadl Paura/Oberösterreich in zwei Hallen parallel organisiert und gleichzeitig auch die erste Sichtung in der Senioren- und Junioren-Klasse ausgetragen.
Einen weiteren Sieg beim zweiten Voltigierturnier konnte „Sabrina Brötzner“ mit nach Hause nehmen. Bei ihrer Tonnenkür vergaben die Richter eine Wertnote von 9,4.
Besten Dank! geht an Sabrina‘s Verein den UVG Rot-Weiß Salzburg für die Vorbereitung und das hervorragende Training.
 
Herzlichen Glückwunsch!
 
🇦🇹 NEXT STOP ➡️ ACHLEITEN 🇦🇹
Wir drücken Helena Hillebrand mit ihrem Hope & Glory bereits jetzt fest die Daumen für ihren ersten internationalen Start auf dem Schloss Achleiten der Familie Theurer 🍀
Im Pferdezentrum Stadl Paura beim CDN-A gings bei starker Besetzung richtig rund!

400 Pferde, 200 Teilnehmer, 280 Boxen, fünf Austragungsplätze, zwei Vorbereitungshallen, vier Vorbereitungsaußenplätze, drei Longierzirkel, 22 Richter, zwei Stewards, 90 Mitarbeiter.

Bei der zweiten Sichtung Dressur und der Qualifikation für das Europachampionat der Haflinger waren WIR wieder mit dabei. Über die Ausführung des Turniers, sowie die bestens vorbereiteten Plätze, können wir uns nur wieder sehr lobend äußern. Aufgrund der hervorragenden Organisation verlief trotz der vielen Starts alles sehr ruhig. Das Stadlinger Team hat hier wieder grandiose Leistung gebracht. Wir sprechen hier nicht nur von den ausgetragenen Bewerben.
 
Nicht zu vergessen sind die Leute, die am Freitag die Anreise regelten – Hut ab! Bei über 90% weiblicher Autofahrer, hatten sie ein Chaos verhindert 😊
 
Dazu beigetragen haben natürlich auch die Meldestelle, die Sprecher, die Gastronomie und natürlich auch die Leute, die für uns die Plätze sauber hielten und regelmäßig abgezogen haben.
 
Nun fix im Sattel von „Hope & Glory“ Platz genommen hat unsere „Helena Hillebrand“. Die talentierte Juniorin ging mit dem Oldenburger Wallach alias „Hopi“ in der M** an den Start. Noch in der „Kennenlernphase“ konnten sich die Beiden schon einmal auf den vierten und einmal auf den dritten Rang platzieren und sich wieder zu den „Besseren“ in dieser Altersklasse zählen.
 
Große Freude hatte auch Michaela Brötzner mit dem Oldenburger Wallach „Don Divino“ im Besitz von Julia Rieder. Der 10-jährige Wallach alias „Toni“ bestritt seine ersten Inter II Prüfungen. Am Samstag belegten die Beiden trotz eines teuren Fehlers in der Pirouette, knapp den zweiten Rang.
Den Wallach „Illinggut´s Feingold“ alias „Frodo“ ritt sie am Sonntag spontan in die erste M*. Hier konnte das Paar bei starker Besetzung den Sieg nach Hause holen.
 
Mit der Stute „Cascada“ ritt Anita Oberascher mit glatt 65,00% im St. Georg in das Mittelfeld. Am Sonntag schnupperte das Paar das erste Mal in die S** der Prüfung Intermediare I.
 
Anna Seifter stellte am Freitag und Samstag bei starker Konkurrenz ihren „High Nobility“ im St. Georg vor. Auch am Start war sie mit dem Haflinger Deckhengst Namens „Arjen B“ Hier konnten das Paar richtig punkten. Das Paar ritt gekonnt mit rund 73,204% auf den hervorragenden zweiten Platz.
 
Lisa Laireiter vom URC Steggut stellte ihren Haflingerwallach „Wito“ bei der Sichtung für das Europachampionat vor. Der erst 6-jährige Wallach musste mit den älteren Haflingern schon eine nicht ganz so einfache Prüfung der Klasse LM absolvieren. Am Freitag platzierten sich die Beiden mit einer Wertnote von 6,7 auf Rang sieben. Mit einigen Highlights und manch kreativen Einfällen von „Wito“, beendeten die Beiden die Prüfung am Sonntag sehr geschickt im Mittelfeld.
 
Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Leistungen!
Kaderkurs am Illinggut
Ebenfalls fand am vergangenen Wochenende vom 8.-9. 21 das zweite Kadertraining der Klassen M & S der Salzburger Kaderreiter, wobei die Disziplin Dressur im Fokus stand, statt.
 
Renate Voglsang , die österreichische olympische Dressurreiterin, Teilnehmerin Weltreiterspiele und Teilnehmerin von vier Dressur-Europameisterschaften, gab den Salzburgern Anleitung und beste Tipps für die Saison 2021.
 
Wir bedanken uns recht herzlich bei unserer Dressurreferentin Michaela Hutter für die Organisation, beim Landesfachverband für den geförderten Lehrgang und natürlich bei Renate für die hilfreichen Tipps.
Dressurturnier Wels/OÖ
Das fleißige Team vom Reiterbund Wels hat zum CDN-B vom 8.-9. Mai geladen.
Klassen von A bis LP wurden ausgetragen.
 
Gratulation an Tanja Lasthofer, die am Samstag mit ihren „Montecelli“ in der LM mit der Note 7,3 und in der Klasse LP jeweils den dritten Rang belegte.
 
Jana Bommer vom URC Steggut ritt am Samstag in der LP mit ihrer Stute „Coco Fleur“ auf Rang 4.
Am Sonntag platzierten sich die beiden auf den hervorragenden dritten Stockerlplatz.
 
Herzliche Gratulation!
G R A T U L A T I O N…

…zur bestandenen Lizenzprüfung an Sabrina Ebensberger und Martina Seidl im Reitstall Wendlberg/S.

Mit den beiden Norikern „Rosenstolz“ und „Landfürstin“ absolvierten die beiden Paare am 8. Mai 2021 die Prüfung POSITIV!

Winner Winner Chicken Dinner!
Auch bei den Kids ist es jetzt endlich wieder los gegangen. Unter bester Organisation im Nachbarstall am Schullergut, konnte unter strengen Coronamaßnahmen das erste Voltigierturnier durchgeführt werden.
 
Die Freude war groß bei der Juniorchefin „Sabrina Brötzner“, sie konnte in der Einzel A Kür den Sieg heim holen.
 
Herzlichen DANK gilt dem Trainerteam und dem Vorstand des Vereins UVG Rot Weiß/Salzburg für die Betreuung der Kids und des dauerhaften Ansporns in Wort und Tat in der vergangen, nicht so einfachen Zeit.
 
Hier geht’s zum Video:
https://www.facebook.com/Illinggut/videos/238418824703074
 
Fotoquelle: UVG Rot-Weiß Salzburg
 
Dressurturnier Elixhausen/Salzburg
Am ersten Mai-Wochenende (01.+.02.05.2021) fand in Elixhausen das erste Dressurturnier des Jahres in Salzburg statt. Unter strengen Coronabedingungen hat die Familie Gmachl zum zweitägigen CDN-C* geladen, in dessen Ausschreibung der Salzburger-Cup und Prüfungen bis zur Klasse LM gelistet waren.
 
Aufgrund der Corona und Herpes Zwangspause waren viele am ersten Tag von der Turnierkulisse noch sehr beeindruckt. Einige Pferde wurden hier auch das erste Mal an das Turniergeschehen herangeführt.
 
Besonders gut gepunktet hat unsere Truppe in der DPA. Hier konnten die ersten vier Plätze an unser Team gehen und der Sieg ging mit der Wochenendhöchstnote von 7,9 (trotz eines kleinen Navigationsfehlers) an Monika Hillebrand und ihren Wallach „Vision“.
 
SAMSTAG
Dressurprüfung Klasse A (Aufgabe A1 – 1. Abteilung)
RANG 1. „Illinggut’s Feingold“ – Nadine BRÖTZNER
 
Dressurprüfung Klasse A (Aufgabe A3 – 2. Abteilung)
RANG 4. „Finest Fellow“ – Anita OBERASCHER
RANG 4. „Akeno“ – Anita OBERASCHER
 
Dressurprüfung Klasse L (Aufgabe L2 – 1. Abteilung)
RANG 2. „Illinggut’s Feingold“ – Nadine BRÖTZNER
 
Dressurprüfung Klasse LM (Aufgabe LM1 – 1. Abteilung)
RANG 1. „Montecelli TL“ – Tanja LASTHOFER
 
Dressurprüfung Klasse LM (Aufgabe LM 1 – 2. Abteilung)
RANG 1. „Arjen B“ – Anna SEIFTER
 
SONNTAG
Dressurpferdeprüfung Klasse A (Aufgabe DPA – 5/6 jährige Pferde)
RANG 1. „Vision“ – Monika HILLEBRAND
RANG 2. „Finest Fellow“ – Anita OBERASCHER
RANG 3. „Checky Jumper UB“ – Ulrike BLIEDUNG
RANG 4. „Finnlux“ – Anita OBERASCHER
 
Dressurprüfung Klasse A (Aufgabe A5 – 1. Abteilung)
RANG 3. „Meisterhof’s Kate“ – Gabriele KURZ
RANG 5. „Lucinda Kimberly“ – Kristin STRANIAK
 
Dressurprüfung Klasse A (Aufgabe A5 – 2. Abteilung)
RANG 1. „Finest Fellow“ – Anita OBERASCHER
RANG 2. „Finnlux“ – Anita OBERASCHER
RANG 3. „Akeno“ – Anita OBERASCHER
 
Dressurprüfung Klasse A (Aufgabe A7 – 1. Abteilung)
RANG 1. „Illinggut’s Feingold“ – Nadine BRÖTZNER
 
Dressurprüfung Klasse L (Aufgabe L3 – 1. Abteilung)
RANG 1. „Illinggut’s Feingold“ – Nadine BRÖTZNER
 
Dressurprüfung Klasse L (Aufgabe L3 – 2. Abteilung)
RANG 2. „Duloxetin Divina“ – Patricia NEUMAIER
 
Dressurprüfung Klasse LM (Aufgabe LM2 – 1. Abteilung)
RANG 4. „Montecelli TL“ – Tanja LASTHOFER
RANG 6. „Clic Clac“ – Anna GOLLACKNER
 
Dressurprüfung Klasse LM (Aufgabe LM 2 – 2. Abteilung)
RANG 3. „Arjen B“ – Anna SEIFTER
 
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH 🥳
 
Zu danken gilt hier der Chefin „Maria Gmachl“ samt der Familie und dem gesamten Team, für eine perfekte Organisation, optimale Bodenverhältnisse und ein schmackhaftes „Take away“.
 
Wir kommen gerne wieder und freuen uns schon auf das nächste Turnier!
Fahrertreffen beim Almtaler Reit- und Fahrverein Viechtwang

Hausherr „Leonhard Brötzner“ mit Beifahrerin „Nadine Brötzner“ nahmen am Fahrertreffen mit dein beiden Pferden „Hereda“ und „Gradilex“ in Viechtwang/OÖ teil. Die Kombinationsfahrprüfung beendeten die vier mit dem dritten Rang.

Fotoquelle: Sonja Bauer
Patricia Neumaier gewinnt die Vielseitigkeit (Klasse V90) im Pferdezentrum Stadl Paura/OÖ

Mit ihrer Stute „Duloxetin Divina“ setzte sich das Paar bei rund 24 Teilnehmern an die Spitze. Nach einer gelungenen Dressur und zwei Null Fehlerritten ging der Sieg nach Wals.

Fotoquelle: TEAM Myrtill
Saisonstart für Patricia Neumaier am Springturnier Elixhausen/Salzburg

Mit ihrer Stute „Duloxetin Divina“ zeigten die Beiden eine sehr gute Leistung. Mit guter Manier beendete das Paar die Stilspringprüfung 95cm und holten den dritten Rang mit einer Bewertung von 7,6 nach Hause – wir gratulieren recht herzlich!

~~~> Happy Birthday <~~~

Freudensprünge von Mangan zu seinem 31. Geburtstag

Frech wie immer, zieht er mit seinem stolzen Alter seine „Bedienerin“ Elisabeth Kurzthaler täglich durchs Dorf und zeigt ihr wo es lang geht und das in dem Tempo welches er ebenso vorgibt.

„Happy Birthday“ – du liebe freche Nase !

Bleib noch laaaaangeee so fit wie du bist, das wünscht dir das gesamte Illinggut-Team!

Hier geht’s zum Video:
 https://www.facebook.com/Illinggut/videos/742613176442814
Sichtung 2021 im Pferdesportpark Magna Racino/NÖ

Vom 26.02. bis 01.03.2021 hieß es im über 200ha großen Areal zum zweiten Mal heuer wieder „Halle frei für Österreichs Dressurelite“.

Unter strengen Sicherheits- und Hygienebestimmungen wurde das Sichtungsturnier 2021 ausgetragen.
Alle Klassen – von den Ponys bis zur Großen Tour – waren an diesem Wochenende vertreten und stellten sich den Urteilen des Richterkollegiums, um eine Freigabe der heißbegehrten Startberechtigungen für internationale Turniere zu ergattern. Sichtungsturniere sind für die Starterlaubnis bei internationalen Turnieren verpflichtend und dienen zur Überprüfung der Leistung und Einsatzbereitschaft der Pferde.

Insgesamt wurden über 130 Pferde von ihren Reitern aus ganz Österreich für dieses nationale Dressurturnier genannt.

In den Klassen U25, Mittlere Tour, Kleine Tour, Junge Reiter, Junioren, Pony, Children sind mind. 65% das erforderliche Sichtungsergebnis für die internationale Startberechtigung in Österreich.

Stolz und hochzufrieden durfte Helena Hillebrand sein. Ihr wurde ein Pferd von ihrer Trainerin Michaela Brötzner für die Sichtung zur Verfügung gestellt. Die talentierte Juniorin pilotierte den Wallach „Hope & Glory“ geschickt durch die anspruchsvollen Bewerbe und punktete. Der Lohn war am Freitag über 68% Prozentpunkte und der dritte Stockerlplatz. Am Samstag und Sonntag erreichten die beiden im Durchschnitt knapp 66% und sind somit berechtigt in Österreich an internationalen Turnieren teilzunehmen.
Auch die Stute Grandessa stellte die Juniorin sehr geschickt vor. Hier belegte sie jeweils das Mittelfeld und punkteten für die Höherreihung der Lizenz. Wir gratulieren zur RD4!

Michaela Brötzner und der 10-jährige Fuchswallach „Don Divino“ ritten am Freitag in der Intermediaire A mit knapp 67% auf den dritten Stockerlplatz. Am Samstag und am Sonntag steigerten sich die Beiden und erreichten jeweils die beiden 2. Plätze mit über 67%. Dem Paar gelang daher die Freigabe in dieser Klasse für internationale Turniere 2021.

Herzlichen Glückwunsch!
Saisonstart bei eisigen Temperaturen im Pferdezentrum Stadl Paura/OÖ
Mit einem hochkarätigen Dressurturnier der Kategorie CDN-A* / CDN-B und bis zu minus 15 Grad wurde von 12.-14.02. die Turniersaison für das Jahr 2021 eingeläutet.

Edler Dressursport wurde im Pferdezentrum Stadl Paura geboten. Aufgrund der strengen COVID-19-Bediengungen wurde diese Veranstaltung ohne Zuschauer durchgeführt, jedoch konnten die spannenden Ritte über einen LIVESTREAM von Clip my Horse nachverfolg werden.

„Sieg“ in der Klasse LM hieß es für Tanja Lasthofer und ihrem Wallach „Montecelli“ mit einer Wertnote von 7,2 am Samstag.

Rang zwei ging an Vereinskollegin Anna Gollackner und ihrem Rappwallach „Clic Clac“ was mit einer Wertnote von 6,80 belohnt wurde. Am Sonntag belegten Anna und ihr Wallach das Mittelfeld und konnten hier auch für die Höherreihung der Lizenz wieder punkten.

Die ersten M-Prüfungen absolvierte Helena Hillebrand mit den beiden Stuten Grandessa und Talismann. Auch sie punktete hier für die Höherreihung der Lizenz.

Sehr stark besetzt waren die Dressurprüfungen ab der Klasse S. Einige Championatsreiter und namhafte Berufsreiter nutzten die Chance in Stadl Paura um die Pferde nach einer zwanghaften „Coronapause“ in das Turniergeschehen wieder einzuführen.

Im der Klasse S ritt Anita Oberascher und ihre „Cascada“ mit einer schönen Runde ins Mittelfeld.

Nach einer langen Verletzungspause ist auch Yvonne Schrattenecker mit ihrem Rolex wieder in das Turniergeschehen eingetaucht. Zwei aus der Platzierung mit über 65% beendeten die Beiden die Prüfung am Freitag. Samstag wurde es ebenfalls mit über 65% das Mittelfeld.

Der Sieg ging hier an Christian Schumach / K.

In der Intermediare II platzierte sich der ehrgeizige Wallach „Hope and Glory“ unter Michaela Brötzner mit knapp 69%. Mit Don Divino und über 66% belegten die beiden das Mittelfeld. Der Sieg ging hier wie erwartet an Jessica Breddow Werndl / Deutschland.

Wir gratulieren allen recht herzlich und wünschen alles Gute für die weitere Turniersaison!
Theme: Overlay by Kaira